Sara Pieper. Atelier für Restaurierung von Möbel und Holzobjekten
Referenzen

Da stand ein Pferd auf dem Flur - die Restaurierung eines alten Spielzeuges

Das schon an den Straßenrand abgeschobene Fundstück, ein altes Schaukelpferd aus den 30er oder 40er Jahren, wurde vermutlich in Thüringen hergestellt. In fast unveränderter Weise wurde dieser Typ in hoher Stückzahl über viele Jahrzehnte hin weg in den Spielzeugbetrieben der DDR weiterhin angefertigt.

Das Pferd war zum Zeitpunkt der Bergung schwer mitgenommen. Ein ausgerissener Schweif, abgerissene Mähne, fehlende Ohren und Augen, das Zaumzeug völlig kaputt, die Wippe wackelig und gebrochen, war der Vorzustand der Schaukelpferdes mehr als bemitleidenswert. Kaum vorzustellen, dass das Spielzeug noch zu retten sei.

Doch mit wenigen einfachen Mitteln, wurde das Pferd wieder zum Liebhaberstück und bekam zusammen mit seinen Augen auch einen neuen Namen. Lotti erhielt neue Glasaugen, eine neue schwarze Mähne und einen Schweif. Das Zaumzeug wurde aus grünem Leder neu zugeschnitten. Die tiefen Löcher im Pferdehintern und der Seitenflanke wurden mit Holzspänen in alter Technik aufgefüllt, und mit Jutegewebe überspannt. Die geflickten Stellen im Fell wurden durch neues Filzhaar geschickt kaschiert, so dass die Narben nun nicht mehr zu sehen sind.

Lotti gewann hhr altes Lächeln wieder und erfreut heute viele kleine Besucher.

zurück